Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Tropic Marin Professionell Lab Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Haltungserfahrungen zu Hapalochlaena lunulata

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Hapalochlaena lunulata in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Hapalochlaena lunulata zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Hapalochlaena lunulata haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Hapalochlaena lunulata

Haltungserfahrungen unserer Benutzer

am 22.07.08#1
Die Hapalochlaena-Arten findet man an den Küsten von Philippinen bis nach Australien. Sie bevorzugen die flachen Küstenbereiche und halten sich verhältnismäßig häufig in kleinen Gezeitentümpeln am Ufer auf, wo sie nach Krustentieren (z.B. Krebse) jagen. Durch ihre intensive Warnfärbung fallen die Kraken auf und werden von naiven Menschen gerne angefasst. Durch diese Bedrohung intensivieren sie ihre leuchtend-blauen Ringe (H. maculosa, H. lunulata) oder Streifen (H. fusciata). Was den Menschen erst recht fasziniert.

Alle Arten dieser Gattung sind für ihr starkes Gift, welches sie mit dem Biss abgeben, bekannt. Es handelt sich hierbei um ein starkes Nervengift (Tetrodotoxin (TTX). Produzent dieses Giftes ist allerdings nicht das Tier selbst, sondern in den Speicheldrüsen (und Vorderdarm) lebende Bakterien. Auch in den Eiern der Kraken wurden TTX-produzierende Bakterien gefunden. Vermutlich werden diese weitergegeben.

Das Gift wirkt relativ schnell. Innerhalb der ersten 2 Stunden kommt es zu Lähmungen, vor allem in der Brustmuskulatur und dem Zwerchfell, was zum Atemstillstand führt. Es muss sofort eine Beatmung bis zum Nachlassen der Wirkung des Giftes durchgeführt werden. Dies kann je nach Menge des Giftes und Konstitution des Menschen bis etwa zu 10 Stunden dauern!

Zur Fortpflanzung legen die Weibchen der Kraken nur ein einziges Mal im Leben Eier, die sie an geschützten Stellen anheften oder sogar mit sich herumtragen und bewachen. Nachdem die Jungtiere geschlüpft sind, sterben die Mütter. Wie bei allen anderen Kopffüßern auch schlüpfen die Jungen als fertige kleine Kraken.
am 17.01.15#2
Ein sehr schönes Tier das wirklich einfach in der Haltung ist.
Allerdings muss man bereit sein, Einsiedler zu kaufen als Futter da sie eigentlich nie oder nur sehr sehr schwer an Frostfutter zu gewöhnen sind.

Sie wollen aktiv jagen und das sollte man ihnen auch so lassen.

Bitte anmelden

Damit Sie selbst etwas schreiben können, müssen Sie sich vorher anmelden.

Hier werden Haltungsinformationen und -erfahrungen von Benutzern gesammelt. Benutzer hinterlassen hier ihre Erfahrungen mit der Haltung und Pflege von Hapalochlaena lunulata in ihren Aquarien damit andere Benutzer die Möglichkeit bekommen gemachte Fehler zu vermeiden und die Haltungsbedingungen selbst zu verbessern.

Bitte helfen Sie mit, die Pflege und Haltung von Hapalochlaena lunulata zu verbessern in dem auch Sie Ihre Haltungserfahrung hier veröffentlichen. Ihre Angaben sollten dabei fundiert und verständlich formuliert sein.

Wenn Sie Fragen zu Hapalochlaena lunulata haben oder sich nur darüber unterhalten möchten, benutzen Sie bitte den Diskussionsbereich: Diskussion zu Hapalochlaena lunulata