Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Phestilla sp.

Phestilla sp. wird umgangssprachlich oft als Montiporafressende Fadenschnecke bezeichnet. Sie gilt in der Aquaristik als Schädling von Montipora Steinkorallen.



Profile

lexID:
1132 
AphiaID:
 
Scientific:
Phestilla sp. 
German:
Montiporaschnecke - Fadenschnecke 
English:
Montipora-eating Nudibranch 
Category:
Nudibranchi 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Phestilla (Genus) > sp. (Species) 
Occurrence:
Bali, Indonesia 
Sea depth:
Meter 
Size:
bis zu 1cm 
Temperature:
22°C - 28°C 
Food:
Predatory, Polipi di corallo 
Difficulty:
Not suitable for aquarium keeping 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Phestilla panamica
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-03-07 17:28:30 

Husbandry

Phestilla sp. - Identification of 'Montipora-eating Nudibranch'

The Montipora-eating nudibranch is a parasite of Montipora corals and feeds on the coral tissue, severely damaging the colonies. The nudibranchs can reproduce in the aquarium, making getting rid of them difficult. Phestilla sp. known from Bali was found on Montipora porites, from which this species eat ((see link below) .

Some wrasses are known to feed on the nudibranchs, apart from that quarantining and inspecting new coral additions is the best way to avoid this parasite.

Pictures

Spawn

3
1

Commonly

1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

robertbaur am 26.10.19#11
Meiner Ansicht nach gehen einige Tiere an diese Art Fadenschnecken ran. Bevorzugt ist das natürlich der Kanarienlippfisch, Haliocheres chrysus. Allerdings haben bei uns die Putzergarnelen Lysmata amboiensis hier einen guten Dienst erwiesen. Vielleicht auch, bzw. vermutlich ganz sicher sogar durch Ihre Nähe zur Koralle, sie hängen nämlich den ganzen Tag darunter.
Auch bei uns ist es so, das diese Schnecken durch eine anderen Koralle mit eingeschleppt sein müssen, da wir in den letzten 7 Monaten keine Montipora im Becken etabliert hatten. Ein rausnehmen der Koralle war nicht möglich. Wir haben allerdings alle Äste der Montipora abgebrochen um jeden Tag die besagte Koralle - am Fuss und das Tier direkt- abzusaugen. Nach nun einigen Wochen erholt sich die Koralle sichtbar wieder, weshalb ihr davon ausgehen sie los zu sein. Sollte man einen Lippfisch holen, sollte man auf jeden Fall genug Sand für den Schlaf anbieten.
K-05 am 19.08.09#10
haben bei mir 1.5 montiporas vernichtet, nach ca. 1 monat sind sie aber ohne weiteres zutun auf wundersame weise wieder verschwunden (ich habe zwar einige abgesammelt, aber ich habe natürlich nie alle erwischt...).
chrilli1107 am 01.04.08#9
bei mir fraß mein Apolemichthys xanthurus
Deutsch: Indischer Rauchglas - Kaiserfisch binnen minuten den ganzen bestand dieser schnecke von einem ca. 30cm im durchmesser großen montipora die mit starkem befall kämpfte
11 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Phestilla sp.

Last comment in the discussion about Phestilla sp.