Anzeige
Fauna Marin GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Caulerpa parvifolia


Profile

lexID:
3773 
Scientific:
Caulerpa parvifolia 
German:
Kriechsprossalge 
English:
Green Algae 
Category:
 
Family tree:
Plantae (Kingdom) > Chlorophyta (Phylum) > Ulvophyceae (Class) > Bryopsidales (Order) > Caulerpaceae (Family) > Caulerpa (Genus) > parvifolia (Species) 
Initial determination:
(Harvey) A.B.Cribb, 1958 
Occurrence:
Sulawesi 
Size:
bis zu 5cm 
Temperature:
23°C - 27°C 
Food:
Zooxantelle/Luce 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
Molto facile 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2011-07-06 12:23:33 

Husbandry

Diese Alge hier entwickelte sich aus lebenden Steinen die aus Sulawesi stammen sollen.

Die Entwicklung begann erst einige Monate nach dem Einsetzen, also deutlich nach den ersten Fadenalgen und anderen Algen.

Mit Hilfe von Eckart gelang die ID - Caulerpa brachypus f. parvifolia

Sie ist sehr schwer zu entfernen, da sie alle paar cm verbundene Ausläufer im Stein bildet.

In größeren Becken kann man einen Pfaffenhutseeigel versuchen, in ganz kleinen Miniriffen sollte man die Alge vorsichtig entfernen, ohne sie weiter zu verteilen.

External links

  1. Algaebase.org (en)

Pictures

Commonly

1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Pedaprofi11 am 17.12.11#1
Die Alge ist eine echte Plage!
Sie ist anscheinend mit Lebendgestein mitgekommen und hatte anfangs nur einen kleinen fleck besiedelt, und ehe man sich versieht ist das halbe becken voll in nur 1 Monat!

Sie sind extrem schwer zu entfernen mechanisch hatte ich den besten erfolg die befallernen stellen mit einer Drahtbürste zu bearbeiten, sie bleiben zwar noch ein oder2 tage auf dem stein, sterben aber dann ab. Sicherlich ist das nicht die beste methode aber eine effiziente!

Zur beschreibung:
Kleine spitze, gezackte Blätter länglicher Form.
Sie sind mit einen Strang verbunden der sich fast jede 2 mm mit dem Untergrund (Riffgestein) verbindet, auf meinen groben Riffbruch siedelt es seltsamerweise nicht.

Achtung!:
Mein Globus Seeigel ist gestorben weil er sich in den Algendickicht verhedert hat und überwachsen wurde!

Sehr schwer zu entfernen
1 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Caulerpa parvifolia

Last comment in the discussion about Caulerpa parvifolia