Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH Grotech GmbH compact-lab Tropic Marin Tropic Marin All for Reef

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Babylonia sp. 01


Profile

lexID:
4720 
Scientific:
Babylonia sp. 01 
German:
Babylon Schnecke 
English:
Babylon 
Category:
Lumache 
Family tree:
(Kingdom) > (Phylum) > (Class) > (Order) > (Family) > Babylonia (Genus) > sp. 01 (Species) 
Occurrence:
Giappone, Sri Lanka 
Size:
5 cm - 6.5 cm 
Temperature:
23°C - 27°C 
Food:
Frozen food (small sorts), Alghe, alimentari Tablets, Artemia, Detriti, mangime granulare, Mangimi congelati (taglia grossa), Tremoline 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
Molto facile 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2012-10-12 13:59:19 

Husbandry

Babylonia sp.

Babylonia is a genus of sea snails, marine gastropod mollusks in the family Babyloniidae

This slug is a scavanger, eats bristleworms and foodleftovers.
It is as busy as a bee and it plows through the sand.
At feedingtimes it appears very quickly out of the sand and looks for foodleftovers.
If all conditions are optimal, it will live for two years.

Further species:
Babylonia ambulacrum
Babylonia areolata
Babylonia formosae
Babylonia japonica
Babylonia lutosa
Babylonia perforata
Babylonia spirata
Babylonia spiratus
Babylonia zeylanicus

Synonymised taxa:
Eburna lutosa Lamarck, 1816 (original combination)
Eburna pacifica Swainson, 1822
Eburna troschelii Kobelt, 1881

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) >
Mollusca (Phylum) >
Gastropoda (Class) >
Caenogastropoda (Subclass) >
Neogastropoda (Order) >
Muricoidea (Superfamily) >
Babyloniidae (Family) >
Babylonia (Genus)

External links

  1. Gastropods (en)
  2. WoRMS (en)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Tschak am 05.01.19#5
Habe diese Tiere bei mir seid zwei Jahren im Becken. Halte sich sehr gut und wühlen den Bodengrund um. Sollen angeblich auch Borstenwürmer vertilgen, das konnte ich aber nie beobachten. Röhrenwürmer sind etwas gefährdet, wenn sie im Sand platziert werden. Eine Babylonia hat bei mir mal einen Röhrenwurm gefuttert. Werden die Röhrenwürmer auf Gestein platziert sind sie zumindest bei mir bisher sicher gewesen, da die Babylonia nicht gerne über festen Grund zu kriechen scheinen und sich lieber im oder auf dem Sand aufhalten. Meistens sieht man nur den Siphon aus dem Bodengrund ragen. Wenn es Futter gibt, kommen sie dann manchmal heraus und suchen den Boden ab. Sie stellen sich dabei deutlich geschickter an als die tollpatschigen Einsiedlerkrebse und es ist ganz erstaunlich zu welchen Längen sie Ihren Rüssel ausfahren können. Ein seltsames Verhalten ist, das sie regelmäßig, nach dem Füttern, die Glasscheibe des Beckens bis an oder sogar über die Wasseroberfläche hoch klettern. Dann aber meiste den Halt verliert, runterplumpst und sich direkt wieder eingräbt. Das Ritual ist sehr häufig zu beobachten. Einmal ist eine Babylonia auf diese Weise sogar aus dem Becken gefallen, hat den Sturz aus ca. 1,5m auf nicht allzu harten Boden aber überstanden und ist jetzt auch nach über einem Jahr noch am Leben.
ArianSZ am 27.06.14#4
Ich habe 2 Stück von ihnen in meinem zweitbecken (Den. Marinus 30) und brauchte mich nicht ein mal um sie kümmern.
Sie leben schon seit ca. 2 Jahren mit 8 Einsiedlern zusammen und es gab bisher keine Zusammenstöße zwischen beiden, bzw. sie leben friedlich miteinander. Sie sind sehr gute Resteverwerter, da sie die Rückstände der Futtertabletten vollständig verzehren. Ein weiterer Grund diese Schnecke zu besitzen ist, dass sie den Bodengrund durchwühlt und es sich keine Schleimalgenhaut auf dem Sand bildet, vor allem bei DSB-Becken sehr zu empfehlen.

Chewbacca am 17.12.12#3
AUFPASSEN: kann manchmal räuberisch werden. Hat bei mir schon mal nen Einsiedler "gefressen"...also eher halb verdaut und dann hat die Lysmata den rest gemacht

Gruss

Robin Gauff
5 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Babylonia sp. 01

Joachimschnitzler am 05.02.18#3
Konnte ja sein.lg.J
SCHNITZLER

Last comment in the discussion about Babylonia sp. 01