Anzeige
Fauna Marin GmbH Tunze.com Tropic Marin All for Reef Whitecorals.com Korallen-Zucht

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Kulamanamana haumeaae

...


Foto: HURL
Uploaded by AndiV.
Courtesy of the author PLoS ONE | www.plosone.org Image detail


Profile

lexID:
12507 
AphiaID:
715097 
Scientific:
Kulamanamana haumeaae 
German:
Hawaiianische "Goldkoralle" 
English:
Hawaiian-gold-coral 
Category:
Zoantidi 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Zoantharia (Order) > Parazoanthidae (Family) > Kulamanamana (Genus) > haumeaae (Species) 
Initial determination:
Sinniger, Ocaña & Baco, 2013 
Occurrence:
Kiribati, Wake Atoll, Hawaii 
Sea depth:
234 - 421 Meter 
Size:
30 cm - 120 cm 
Temperature:
8°C - 9°C 
Food:
Parasitic, Marine snow, zooplancton 
Difficulty:
Non adatto agli acquari! 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-10-28 14:13:33 

Husbandry

Wow, eine goldfarbene Koralle in unseren Meerwasseraquarien, das wäre sicherlich der Hingucker schlechthin!
Aber diese Hawaiianische Goldkoralle wird ganz sicher keinen Einzug in unsere Becken halten, denn dagegen sprechen einige Fakten

- die Hawaiianische Goldkoralle lebt nur in großen Tiefen und Ableger könnten nur mit Hilfe eines ROV (ein kabelgeführtes Unterwasserfahrzeug) gesammelt werden
- der Einsatz eines ein kabelgeführtes Unterwasserfahrzeug ist sehr kostenintensiv, gleiches würde für einen Ableger gelten
- die Lebenszeit einer "Hawaiianische Goldkoralle" ist relativ kurz
- die Koralle ist für tropisch-warme Meerwasseraquarien nicht geeignet

Zur Erläuterung:
Die Hawaiianische Goldkoralle ist keine Koralle im eigentlichen Sinne, sondern es handelt sich um zwei Korallen, eine Wirtskoralle und eine parasitische Krustenanemone, die ein Proteinskelett ausscheidet, das über Jahrtausende wachsen kann und mehr als doppelt so groß werden kann, wie die ursprüngliche Größe der Wirtskolonie.
Von dem parasitärer Zoantharier werden Tiefseebambuskorallen (Acella, Keratoisis) befallen.

Markierte von Parasiten befallene Wirtskorallen wurden über 5 Jahre beobachtet, und dabei wurde festgestellt, dass die Krustenanemonen ihren Wirt durchschnittlich mit einer Fläche von ~ 2,2cm pro Jahr überziehen.
Die Goldkorallen verzehren ihren Wirt schnell, insgesamt wachsen diese Korallen jedoch sehr langsam und die größten Kolonien deuten darauf hin, dass einige der Kolonien fast 2000 Jahre alt sein könnten.

Nichts desto trotz, zumindest optisch ein Highlight!

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Kulamanamana haumeaae

Last comment in the discussion about Kulamanamana haumeaae