Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Phyllospadix scouleri

Phyllospadix scouleriis commonly referred to as Scouler's Surfgrass, Surfgrass. Difficulty in the aquarium: Not suitable for aquarium keeping. Toxicity: Toxic hazard unknown.


Profilbild Urheber J. Brew, USA


Courtesy of the author J. Brew, USA

Uploaded by AndiV.

Image detail


Profile

lexID:
12579 
AphiaID:
374707 
Scientific:
Phyllospadix scouleri 
German:
Scoulers Seegras 
English:
Scouler's Surfgrass, Surfgrass 
Category:
 
Family tree:
Plantae (Kingdom) > Tracheophyta (Phylum) > Magnoliopsida (Class) > Alismatales (Order) > Cymodoceaceae (Family) > Phyllospadix (Genus) > scouleri (Species) 
Initial determination:
W.J.Hooker, 1838 
Sea depth:
1 - 3 Meter 
Size:
90 cm - 100 cm 
Temperature:
- 11°C - 18°C 
Difficulty:
Not suitable for aquarium keeping 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-11-23 13:02:14 

Info

Phyllospadix scouleri ist eine blühende Meerespflanze aus der Familie der Zosteraceae, die Wintertemperaturen über 21° und 27°C im Sommer nicht gut aushalten kann.

Da sie aber auch im Golf von Kalifornien und der zu Mexiko gehörenden Baja California (Wassertemperatur bis 38°C) anzutreffen ist, besteht zumindest die Wahrscheinlichkeit, dass dieses Seegras aufgrund des globalen Klimawandels sukzessive in kühlere Gewässer der Westküste Nord-Amerikas, Kanadas und Alaskas zurückziehen wird.

Das Seegras wächst in der untere intertidale und flache subtidale Zone auf felsigen Substraten in Regionen mit hoher Wellenbelastung bis in Tiefen von etwa 3 Metern, wohin genügend Tageslicht zur Durchführung der Fotosynthese gelangt.

Phyllospadix scouleri dominiert den einmal eroberten Lebensraum Raum und hält sich zu jeder Jahreszeit ohne schwerwiegende Schäden durch Störungen wie Sturmwellen. Diese Art ist langlebig und hartnäckig, erholt sich nach der Entfernung nur recht langsam.

Das Seegras wächst in großen Klumpen oder Betten, die bei Ebbe freigelegt und bei Flut untergetaucht werden.

Seegräser sind wichtig:

- Nahrung für Tiere wie Dugongs, Schildkröten und Fische
- Verstecke und Ablaichmöglichkeiten für Fische und Wirbellose
- Lebensraum für Kleinkrebse, Schwebgarnelen und Fischlarven
- Zusammenhalt des Sandbodens durch ein Geflecht aus Wurzeln und Rhizomen
- Produktion von Sauerstoff durch die Fotosynthese
- Verbrauch und Bindung von CO2

External links

  1. Algae Base (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Biodiversity of the Central Coast (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Erstbeschreibung von Phyllospadix scouleri (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Flickr Homepage Fitzgerald Marine Reserve Docent (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. Flickr Homepage J. Brew (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  6. Flickr Homepage John Game (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  7. Klimadiagramm Sitka (Alaska) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  8. Multi-Agency Rocky Intertidal Network (MARINe) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  9. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

0 husbandary tips from our users available
Show all and discuss