Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Acanthochitona pygmaea


Profile

lexID:
6535 
Scientific:
Acanthochitona pygmaea 
German:
Gestreifte Glashaar-Käferschnecke 
English:
Striate Glass-hair Chiton 
Category:
 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Polyplacophora (Class) > Chitonida (Order) > Acanthochitonidae (Family) > Acanthochitona (Genus) > pygmaea (Species) 
Initial determination:
(Pilsbry, 1893) 
Occurrence:
Columbia, Bahamas, Caraibi, Florida, Golfo del Messico, Indonesia, USA 
Sea depth:
1 - 37 Meter 
Size:
0,8 cm - 1.5 cm 
Temperature:
23,7°C - 26,8°C 
Food:
algae grazer, Detriti 
Tank:
~ 100 Liter 
Difficulty:
Facile 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
  • Acanthochitona achates
  • Acanthochitona andersoni
  • Acanthochitona angelica
  • Acanthochitona approximans
  • Acanthochitona armata
  • Acanthochitona arragonites
  • Acanthochitona astrigera
  • Acanthochitona avicula
  • Acanthochitona balesae
  • Acanthochitona bednalli
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-08-07 08:54:48 

Husbandry

Acanthochitona pygmaea (Pilsbry, 1893)

Pictures

Commonly

1
1
1

Husbandry know-how of owners

Muelly am 09.08.18#2
Hallo Karli2014,
vielen Dank für deine Haltungserfahrung. Die von dir genannte Größe deiner Käferschnecke von 3-4 cm deutet darauf hin, dass es sich nicht um Acanthochitona pygmaea handeln kann. Diese wird max. 1,3-1,5 cm groß, bleibt meist unter 1 cm Größe. Der Artname "pygmaea" verdeutlicht zusätzlich, dass diese Käferschnecke eine sehr kleine Art ist.

Käferschnecken genau zu bestimmen ist sehr schwierig. Die Haltungsbedingungen und Verhaltensweisen sind aber bei vielen Arten gleich. Viel Spaß mit deinen nützlichen Käferschnecken.
lg von Muelly
Karli2014 am 02.08.18#1
Habe diese schöne und friedliche Käferschnecke mit den „lebenden Steinen“ erhalten und erst nach ca einem Jahr das erste mal zu Gesicht bekommen. Vorerst war ich fast erschrocken, denn das Tier war schon 3-4cm groß und tauchte nachts im Schein der Taschenlampe in voller Größe und Schönheit flach an einem Stein geschmiegt auf. Seither bekam ich Sie öfter am Abend oder in der Nacht zu sehen. Ernährt sich bei mir nur von Aufwuchs auf Steinen und ist einfach zu pflegen. Nun nach Dreieinhalb Jahren ist sie leider an Ihrer Lieblingsstelle verstorbenen, hat sich regelrecht langsam aufgelöst. Glücklicherweise habe ich zwei Nachkommen dieser urigen schönen Pfleglinge entdeckt .
2 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Acanthochitona pygmaea

Last comment in the discussion about Acanthochitona pygmaea