Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin All for Reef Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Sarcophyton glaucum


Profile

lexID:
567 
AphiaID:
209621 
Scientific:
Sarcophyton glaucum 
German:
Pilzlederkoralle 
English:
Leather-Soft Mushroom 
Category:
Coralli molli 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniidae (Family) > Sarcophyton (Genus) > glaucum (Species) 
Initial determination:
(Quoy & Gaimard, ), 1833 
Occurrence:
Saudi Arabia, Eastern Indian Ocean, Giappone, Indonesia, Indopacifico, Isole Ryukyu, Madagascar, Mar rosso, Nuova Caledonia, Oceano Indiano, Oceano Indiano occidentale, Palau, Taiwan 
Sea depth:
1 - 28,5 Meter 
Size:
bis zu 100cm 
Temperature:
24°C - 26°C 
Food:
Dissolved organic substances, Dissolved inorganic substances, Zooxantelle/Luce 
Tank:
~ 50 Liter 
Difficulty:
Facile 
Offspring:
Easy to breed 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2018-11-09 17:43:13 

Captive breeding / propagation

Sarcophyton glaucum is easy to breed. There are offspring in the trade available. If you are interested in Sarcophyton glaucum, please contact us at Your dealer for a progeny instead of a wildcat. You help to protect the natural stocks.

Husbandry

(Quoy & Gaimard, 1833)

Synonyms:
Sarcophyton icolor Pratt, 1905
Sarcophyton tenuis Pratt, 1903

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Alcyoniina (Suborder) > Alcyoniidae (Family) > Sarcophyton (Genus) > Sarcophyton glaucum (Species)


Private Nachzuchten




Pictures

Commonly

2
1
1
1

Husbandry know-how of owners

Rudy Rundberg am 19.07.08#3
Hab sie seit über einem halben Jahr. Wächst bei mir Pilzförmug und sieht aus, wie eine Trompete, wenn sie sich häutet. Sich inzwischen schon 2x vermehrt (Keine Ahnung, wie sie das gemacht hat, aber auf dem selben Stein wachsen jetzt 2 Ableger). Bin mehr als zufrieden mit ihr. Sie steht im Becken eindeutig im Mittelpunkt.
Benjamin am 30.10.06#2
Wird sehr schnell groß und sollte deshalb in Bodennähe platziert werden . Ich habe die selltene Mauritiusvariante mit den schönen gelben Polypen , übrigens die erste Koralle die ich käuflich erworben habe , das immerhin vor knapp 4 Jahren .
Tobias am 01.02.05#1
Totgesagte leben länger...

Diese Koralle wuchs bei mir zunächst recht schnell und diente zwischendurch auch als Schlaf- und Tummelplatz meines Anemonenfisches. Irgendwann wurde der Zustand der Anemone schlechter, sie ging teilweise wochen- und monatelang nicht mehr auf. Als es immer schlimmer wurde und sie gar nicht mehr aufging, bemerkte ich, dass ein Schwamm (weiß mit schwärzlichen Stellen) um sie herum wuchs. Der Pilzkörper der Koralle hatte sich mittlerweile kelchartig verkrümmt, die Oberfläche verfärbte sich und wurde runzlig. So, habe ich mir gedacht, muss eine tote Koralle aussehen. Doch nach dem Umsetzen ins neue Becken und nach Entfernen des Schwamms, begann die Koralle nach und nach, sich zu erholen. Mittlerweile, nach ca. 4 Wochen sind alle "Tentakeln" wieder da und färben sich langsam dunkler. Tag für Tag sieht man kleine Fortschritte. Ich schätze, es dauert nur noch wenige Wochen, bis sie zurück zu alter Blüte gelangt. Also, wenn diese Koralle auch bei euch kränkelt und schon richtig gammelig aussieht: Genesung nicht ausgeschlossen!
3 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Sarcophyton glaucum

Last comment in the discussion about Sarcophyton glaucum