Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Elysia crispata



Profile

lexID:
739 
Scientific:
Elysia crispata 
German:
Blumenkohl-Sackzungenschnecke 
English:
Lettuce Slug 
Category:
Nudibranchi 
Synonyms:
  • Elysia pruvotfolae (Er. Marcus, 1957)
  • Elysia schrammi (Mörch, 1863)
  • Elysia verrilli (Pruvot-Fol, 1946)
  • Tridachia crispata (Mörch, 1863)
  • Tridachia schrammi (Mörch, 1863)
  • Tridachia whiteae (Er. Marcus, 1957)
 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Sacoglossa (Order) > Plakobranchidae (Family) > Elysia (Genus) > crispata (Species) 
Initial determination:
Mörch, 1863 
Occurrence:
the Netherlands Antilles, Cuba, Caraibi, Golfo del Messico 
Size:
5 cm - 6 cm 
Temperature:
24°C - 27°C 
Food:
Alghe, Specialista alimentare 
Difficulty:
There are no reports available yet that this animal has already been kept in captivity successfully 
Offspring:
None 
Related species at
Catalog of Life
:
 
More related species
in this lexicon
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2017-08-31 19:56:51 

Husbandry

Elysia crispata Mörch, 1863


Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Sacoglossa (Order) > Plakobranchacea (Suborder) > Plakobranchoidea (Superfamily) > Plakobranchidae (Family) > Elysia (Genus)



Pictures

Commonly

2
2
1
1
1
1
1
1
1
1

Husbandry know-how of owners

SandraM am 02.02.18#10
Ich habe diese Schnecken nun seit ein paar Wochen, gekauft habe ich sie privat (deutsche Nachzuchten).

Anfangs bewegten sie sich nicht von der Stelle. Nach einer Woche war der Stein, auf den ich sie gesetzt hatte sauber von Bryopsis.
Die Cyanos verschwinden nun auch nach und nach.

Elisabeth am 21.07.14#9
Ende Februar 2014 kaufte ich 3 Elysia crispata. Diese Schnecken hatten eine Größe von ca. 2 cm und waren relativ farblos.
Im Becken ca. 1500 L befanden sich verschiedene Algen: Bryopsis, Caulerpa lentillifera, Caulerpa sertularioides, Chaetomorpha linum,Halimeda discoidea, Neomeris, 2 verschiedene argassumarten, Valonia, Ventricaria und Gracilaria.

Interessant war es zu beobachten, wie die Schnecken mit dem Fressen die Zeichnung verstärkten.

Eine Nahrungsaufnahme erfolgte lediglich sicher bei den Bryopsis.
Den Bryopsisalgen wurden zunächst nur die Nadeln abgefressen, so daß ein verschwinden der Algen kaum zu beobachten war.

Bei den drei Schnecken waren große Unterschiede im Fressverhalten auszumachen.
Eine Schnecke war zu dumm zum Fressen, troz mehrmaligem Ansetzen auf den Bryopsis begann diese nicht zu fressen.

Eine suchte und fand ihr Lieblingsfutter sofort.
Eine bedurfte des öfteren der Hilfe. (Ganz vorsichtiges ablösen vom Untergrnd und vorsichtiges Umsetzen mit der offenen Hand.)

Seit Mitte Juni konnte man beobachten, das die Schnecken troz neu gewachsener Bryosis diese nicht mehr gerne fraßen.
(Ob die Algen eine Abwehrstrategie Haben?)

Die Schnecken hatten eine Maximalgröße von 6 cm
Eine Schnecke wurde immer kleiner und verschwand schießlich.

Die verbliebene Schnecke weidete zum Schluß auch schon einmal auf dem Saragassum.

Eine Schnecke, die Hungerigste, konnte schließlich Ende Juli 2014 weiter vermittelt werden.

the_lizardking am 19.04.14#8
Sehr schönes Tier, hilft anfangs auch gegen Chyanos, geht aber lieber auf Aufwuchsalgen. Ein Heilmiuttel darf man sich davon nicht versprechen. Es ist zwar ein sehr anspruchsloses Tier überlebt aber im Riff meistens nicht sher lange, da es entweder der Technik oder etwas anderem zum Opfer fällt. Die Tiere werden nicht sehr groß und sind von der Strömung abhängig, also vorsicht bei Einrichtung und Technik.
10 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Elysia crispata

Last comment in the discussion about Elysia crispata