Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Pseudamia amblyuroptera


Profile

lexID:
2169 
Scientific:
Pseudamia amblyuroptera 
German:
Weißmaul-Kardinalbarsch 
English:
White-jawed cardinalfish 
Category:
Cardinali 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Pseudamia (Genus) > amblyuroptera (Species) 
Initial determination:
(Bleeker, 1856) 
Occurrence:
Moluccas, Australia, Barriera corallina, Borneo, Filippine, Giava, Indonesia, Indopacifico, Isole Salomon, Malesia, Micronesia, Nuova Guinea, Pacifico occidentale, Palau, Papua Nuova Guinea, Singapore, Taiwan, Tonga 
Sea depth:
1 - 30 Meter 
Size:
bis zu 8.5cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
Specialista alimentare, zooplancton 
Tank:
~ 500 Liter 
Difficulty:
Mediamente facile 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
non-toxic 
CITES:
not evaluated 
Red List:
Not evaluated (NE) 
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2007-03-23 14:12:15 

Husbandry

(Bleeker, 1856)

Inhabits shallow mangrove creeks and nearby shallow lagoon reefs and seagrass beds; also taken from isolated pools.

Synonyms:
Cheilodipterus amblyuropterus Bleeker, 1856
Cheilodipterus polystigma Bleeker, 1859-60
Pseudamia amblyuropterus (Bleeker, 1856)
Pseudamia polystigma (Bleeker, 1859-60)

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Apogonidae (Family) > Pseudamiinae (Subfamily) > Pseudamia (Genus) > Pseudamia amblyuroptera (Species)

External links

  1. Fishbase (eng and german)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

Uwe62Dresden am 31.08.18#1
Ich habe 2 Tiere vor etwa 2 Jahren vom Meerwasser Center Menzel erhalten. An dieser Stelle herzliche Grüße und Dank an die Mannschaft in Büchenbach.

Diese absolut friedlichen Gesellen stehen in Riffspalten und sind anderen Bewohnern in keiner Weise aggressiv und behaupten auch keine Reviere.
Selbst untereinander gibt es keine Rankespiele, jedenfalls bis jetzt nicht. Sie sind auch nicht nachtaktiv, sondern zeigen sich beim Füttern tagsüber vor ihren Höhlen.
Man kann sie gut, mit friedlichen, auch kleineren Fischen und Wirbellosen vergesellschaften, Auf aggressive Burschen, sollte man besser verzichten.

Ich halte die Tiere in einem 300 Liter Becken. Da sie kaum Schwimmraum benötigen, ist dies auch völlig ausreichend. Sie wirken etwas phlegmatisch und warten darauf, das Futter vorbei schwimmt. Sie schwimmen dem Futter nicht hinterher und suchen auch nicht am Boden nach Futter. Gefressen wird nur tierische Nahrung, Trockenfutter oder pflanzliche Kost wird ausgespuckt. Dabei nehmen die Tiere nur große Brocken auf wie Mysis, Gammarus, eventuell größere Artemien oder noch nicht ganz aufgelöste Portionen von Zooplankton wie Brachionus, Gopepoden usw. auf.

Die Tiere erkennen das Futter offensichtlich erst ab einer gewissen Größe. Was möglicherweise auf nicht allzu gute Augen schließen lässt. Sie nähern sich dem Futter langsam, um dann blitzartig zuzuschlagen. Dabei saugen sie das Futter in ihr groß aufgeklapptes Maul. Ich konnte beobachten, dass 4-5 Gammarus mit einmal aufgenommen wurden. Auch eine gezielte Fütterung, mit Pinzette und Stücken, geschälter Garnelen ist möglich. Dabei sollte man sich sehr ruhig verhalten, da die Tiere sehr scheu sind.

Geschlechtsunterschiede konnte ich bisher nicht erkennen. Auch für eine Paarungsbereitschaft gibt es derzeitig noch keine Anzeichen. Die Tiere stehen manchmal zusammen und manchmal nicht und es passiert auch nichts. Wer pflegt diese Tiere noch? Es wäre schön mehr Erfahrung zusammeln! Mit einer wahrscheinlichen Endgröße von ca. 10 cm und seinem friedlichen Verhalten, ein sehr interessanter Fisch, vor allem auch für kleinere Aquarien. Uwe Jarschel

1 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Pseudamia amblyuroptera

Last comment in the discussion about Pseudamia amblyuroptera