Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Korallen-Zucht Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Translation in process
We're updating the page. There might be some translation errors. Sorry about that ;-)

Naso lituratus


Profile

lexID:
526 
Scientific:
Naso lituratus 
German:
Kuhkopf- Doktorfisch 
English:
Barcheek Unicornfish, Clown Tang, Masked Unicornfish, Naso trang, Orange Spine Surgeonfish, Orange-spine Unicornfish, Pacific orange-spine Unicorn, Poll Unicornfish, Redlip Surgeonfish, Smooth-head Unicornfish, Striped-faced Unicornfish, Striped Unicornfish 
Category:
Acanturidi 
Family tree:
Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuridae (Family) > Naso (Genus) > lituratus (Species) 
Initial determination:
(Forster, ), 1801 
Occurrence:
Western Australia, the Cocos Islands / Keeling Islands, Niue, Caroline Island, Wallis and Futuna, Nauru, Vietnam, Midway Islands, Northern Mariana Islands, Raja Amat, Ashmore and Cartier Islands, Tuvalu, Kiribati, Marquesas Islands, Wake Atoll, Clipperton Island, Atollo di Johnston, Australia, Barriera corallina, Christmas Islands, Cina, Corea, Fiji, Filippine, Giappone, Guam, Hawaii, Indonesia, Isole Banggai, Isole Marshall, Isole Salomon, Isole Tuamoto, Maldive, Malesia, Micronesia, Nuova Caledonia, Pacifico centrale, Pacifico occidentale, Palau, Papua Nuova Guinea, Picairns, Polinesia Francese, Samoa, Samoa americane, Singapore, Sumatra, Taiwan, Thaiti, Timor Est, Tonga, Vanuatu 
Sea depth:
0 - 90 Meter 
Size:
45 cm - 50 cm 
Temperature:
22°C - 27°C 
Food:
Alghe, Alghe nori, Artemia, Banane, Dente di cane, Insalata, Mangime in scaglie, Mangimi congelati (taglia grossa), zooplancton 
Tank:
~ 10000 Liter 
Difficulty:
Solo per acquariofili esperti 
Offspring:
Not available as offspring 
Toxicity:
Toxic hazard unknown 
CITES:
Not evaluated 
Red List:
Least concern (LC)  
Related species at
Catalog of Life
:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Created:
Last edit:
2019-01-21 12:53:47 

Husbandry

(Forster, 1801)

The Orangespine Unicornfish is a rather sensitive species which may be hard to acclimate to aquarium life. Once established, however, it is a quite durable fish.

Belonging to the larger surgeonfish species and being a very active and vigorous swimmer it needs a huge tank with lot of place to roam around but also live rock and corals to provide some cover.

Juveniles grow rather slowly so you may be enticed to house them in a smaller tank, but for the sake of the fish's wellbeing a juvenile Naso literatus should not be kept in tanks with less than 445 gallons (2.000 l) and adults not in tanks with less than 2.200 gallons (10.000 l) .

Due to its peaceful and amicable nature the Naso literatus gets along well with most other marine fish. It, however, has been known to behave aggressive towards other surgeonfish species, especially other Naso tangs, so only one Naso tang should be housed in a tank. If you intend to keep different surgeonfish species together, you should not only have a huge tank with a volume of several thousands of gallons, but also introduce all species at the same time.

In the wild Naso literatus mainly feeds on leafy brown algae like Sargassum and Dictyota which as a rule are not available in our home tanks. When introducing a freshly imported Naso tang it may be helpful to have some dried brown algae at home, since not all individuals readily adopt to substitutional food. As continuous feeders, accustomed specimen should be fed a three times a day providing lots of algae (seaweed, Nori, spirulina) but also some vitamin-enriched frozen food.

Naso literatus is often mixed up with its close cousin, the Naso elegans. Both species may be distinguished by the colour of their dorsal fin, which is black for Naso literatus.

Synonyms:
Acanthurus lituratus Forster, 1801
Aspisurus carolinarum Quoy & Gaimard, 1825
Callicanthus literatus (Bloch & Schneider, 1801)
Callicanthus lituratus (Forster, 1801)
Monoceros garretti Seale, 1901
Naso literatus (Forster, 1801) (misspelling)
Prionurus eoume Lesson, 1831

Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Acanthuroidei (Suborder) > Acanthuridae (Family) > Naso (Genus) > Naso lituratus (Species)

Pictures

Commonly


Husbandry know-how of owners

junkerpapa am 17.04.17#8
Ein sehr eleganter und ruhiger Fisch, allerdings ist mein Naso lituratus scheinbar ein reiner Vegetarier! Er ist sehr heikel bei der Nahrungsaufnahme und auch nicht umstellbar auf konventionelles Futter wie Artemia oder Mysis, geschweige denn Söll-Granulat....Er frist ausschliesslich Braunalgen und weniger gern andere Algensorten, welche getrocknet und mit Knoblauch aufbereitet im Handel angeboten werden. Wegen seiner Größe ist er auf mehrmalige tägliche Futtergaben mit Algen angewiesen. Mit seinen Doppelklingen kann er sich bei Bedarf gut wehren. Ich halte ihn für einen anspruchsvollen Fisch, nur für Aquarien über 3000l und nicht für Anfänger geeignet!
MadonReef am 05.09.15#7
Ich halte meinen naso literatus jetzt seit 2003 in einem 1600 Liter Becken und er erfreut sich immer noch bester Gesundheit.
Manch anderem Bericht hier zu diesem Tier kann ich nicht bestätigen.
Schwimmfreudig ist er nur bedingt. Er zieht immer ruhig seine Bahnen durchs Becken und ist neugierig ,aber auch nach zwölf Jahren Aquarien Haltung ist er frei von nach hospitalismus anmutenden Verhaltensweisen. Da halte ich den sehr viel häufiger in heimischen Becken gehaltenen palettendoc für viel hektischer und ungeeigneter.
Auch die Empfindlichkeit gegenüber Krankheiten oder ektoparasiten halte ich für recht gering , wenn er die Eingewöhnung hinter sich gebracht hat. Auch die futteraufnahme gestaltet sich höchst unkompliziert , er frisst einfach alles was angeboten wird!
Ein absolut friedlicher und wunderschöner Fisch den ich bei größeren,phantasievoll und naturnah gestalteten Becken absolut empfehlen kann.
Naso literatus halte ich auch für einen idealen doctor Partner für heiklere Doktoren wie weisskehl oder japonicus und Achilles da sie eine unglaubliche Ruhe und ein Sicherheitsgefühl für heikle Pfleglinge ausstrahlen


Kadijah am 15.08.13#6
Wir halten diesen Fisch bereits seit ca. 2 Jahren (davor kam er auch aus jahrelanger Privathaltung) Frisch importiert aus dem Handel würde ich diesen Fisch nicht kaufen, da zu empfindlich.

Verhalten:

Absolut friedlich gegenüber allen anderen Fischen einschl. Doktoren. Sehr ruhiger schwimmer, er beobachtet alles was ausserhalb des Beckens passiert -fast wie ein Blenny-
Er hat seine feste Schlafecke die er jeden Tag nutzt. Korallen werden absolut in ruhe gelassen.

Futteraufnahme:

Alles! Am liebsten aber Algen oder FroFu und davon will er sehr viel! Inzwischen kommt er zur Hand und lässt sich gesondert füttern. Das finde ich wichtig da man ihn so schnell bei Problemen raus fangen könnte.

Empfindlichkeit:

Tiere die frisch in den Handel kommen haben oft Probleme bei der ersten Futteraufnahme, viele fressen NUR Algen und verhungern oft in den Privataquarien. Neue junge Tiere neigen sehr zu pünktchenbildung. Wenn er allerdings einmal voll integriert ist, ist er sehr gut haltbar. Nach gesetzte Fische werden nicht attackiert und er fühlt sich auch nicht gestresst durch nachgesetzte Tiere.



8 husbandary tips from our users available
Show all

Discussion

Last comment in the discussion about Naso lituratus

Last comment in the discussion about Naso lituratus